< Plauschturnier

Freitag, 17. November 2017

CFC Lanzarote 2017


Am Donnerstagmorgen ging unsere kleine Reise los. Nach kurzem Zwischenstopp kamen alle gut auf der Lavainsel an. Ein gut durchmischtes Team aus Frauen und Männern aus Stans, Basel, Bern und Deutschlandä lernte sich schnell bei Apero und Welcomeparty kennen. Die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Wochenende wurden also geschafft.
Am Freitagmorgen durften wir uns genauso auf dem Sand kennenlernen. Unsere ersten Gegner, die Northern Lights, schienen sich schon lange zu kennen und durchspielten uns locker.
Die zweiten Gegner, die Tiefseetaucher, kannten wir bereits, was sich als vorteilhaft entpuppte. In einem engen Kampf fehlte uns jedoch immer noch der letzte Pfupf, um das Spiel zu gewinnen.
Wir liessen uns den Kopf aber nicht so einfach in den Sand stecken. Die letzten Gegner für diesen Tag waren Harry Potter. Ganz magisch zauberten wir unser schönstes Spiel hin und konnten es für uns gewinnen - die beste Voraussetzung für einen ersten Meerschwumm und gutes Abendessen. 

Am Samstag hiess unser erster Gegner Grullitas Ulala. Wir schienen uns zwar gegenseitig schon gefunden zu haben, aber leider fehlte uns auch in diesem Spiel der letzte Sprung, um unsere Punkte zu schreiben.
Die Stärke unserer zweiten Gegner, La Familia, erkannten wir schnell. Eine familiäre Atmosphäre, Spieler zwischen Jung und Alt und intesiver Einsatz auf dem Feld sorgten für ein legendäres Spiel. Nach mehreren getradeten Punkten gelang es ihnen aber, uns zu breaken, was wir nicht mehr aufholen konnten.
Zuletzt spielten wir gegen Rusty Bikes, wobei wir endgültig beweisen konnten, dass unser Spiel funktioniert. Nach intensivem Kampf konnten wir dieses Spiel für uns gewinnen. Wir kämpften also am Sonntag um die Plätze 17 - 20.

Neben den ersten Erfolgen auf dem Feld war für uns klar, dass auch die Party gewonnen werden musste. Wir feierten uns selbst bei einem wilden Tanzmarathon bis in die frühen Morgenstunden.
Nicht ganz überraschend waren daher unsere Augenringe am Sonntagmorgen. Davon liessen wir uns jedoch nicht aufhalten. Jeder Spielzug schien perfekt zu passen, als würden wir uns seit Jahren kennen. Wir spielten schier unser schönstes Frisbee und gewannen klar gegen Arepitas.
Nach kurzem Powernap und -swim standen wir den Amigos gegenüber, die bereits als Beachteam bekannt waren. Auch in diesem Spiel wurden die Punkte getradet, bis es uns dieses Mal gelang, ein erstes Break zu schreiben. Dieses eroberten die flinken Italienerinnen und Italiener in der zweiten Spielhälfte jedoch zurück. Wir liessen uns von ihren hawaiianischen Hemden nicht ablenken und trugen den Sieg in einem universe Punkt nach Hause.
Unsere letzten Gegner waren alte Bekannte, mit dem kleinen Unterschied, dass das Team aufgrund von Verletzungen und Abreisen neu zusammengestellt  wurde. Harry Potter and their magical Friends schienen neu zu glühen, während unsere Beine nicht mehr ganz zu mögen schienen. Sie erkämpften sich erfolgreich den 17. Platz. 

Die Crazy Dogs beenden das CFC also auf dem 18. Platz und freuen sich über die vielen Erfolge und Fortschritte des Teams.

Herzlichen Dank an unsere Gastspielerinnen aus Bern für das Verfassen des Berichts und Kata für die tollen Fotos!

#cdogs #aperöööle #chitòn #shareleischcarele #ohmygoogle #dinimuetter #cocktaaaaaail #wemghörtdeduume #ometeamonelove #cocoloco #cübsche #perroslocos #sugo #hömmowömmogömmo #ruta66 #dasischläbe #peniskaktus #KATAmalpassiern #messituisig